Gerätehaus

Hier erfahren Sie viele interessante Details über das 1996 fertiggestellte Feuerhaus.

Die Fahrzeuge und die Geräte der Freiwilligen Feuerwehr Winkelbrunn sind in zwei Gerätehäusern untergebracht. Sie befinden sich links und rechts neben der Dorfkapelle und bilden mit der Kapelle die Ortsmitte.


Fahrzeughallen

Nachdem der Zahn der Zeit schon deutliche Spuren am alten Gerätehaus hinterlassen hatte und das Gebäude von seinen Abmessungen her nicht mehr den feuerwehrtechnischen Anforderungen entsprach, beschloss der Freyunger Stadtrat bereits im Jahre 1990 den Neubau eines Gerätehauses in Winkelbrunn. Wegen der stetigen Kürzung der staatlichen Zuschüsse wurde der Baubeginn aber immer weiter nach hinten verschoben. Deshalb entschied der Feuerwehrverein im Jahre 1997, das Gebäude ohne staatlichen Zuschuss in ausschließlicher Eigenleistung zu erbauen. In über 6000  freiwilligen und unentgeltlichen Arbeitsstunden und dank der großzügigen Unterstützung der örtlichen Firmen konnte das Gerätehaus in einem knappen Jahr fertiggestellt und am 19.07.1998 eingeweiht werden. Die Stadt Freyung brauchte für das Gebäude mit seiner errechneten Bausumme von 417.000,- DM nur  150.000 DM aufbringen. Dies entsprach genau der Summe, wie sie bei einer staatlich geförderten Bauausführung angefallen wäre.

Unsere Gerätehaus 1 ("großes") bietet 1 Stellplatz (inkl. Abgasabsaugung) für Großfahrzeuge. Des Weiteren gibt es insgesamt 60 Bekleidungsspinte.

Aktuell steht dort unser

 

Im Gerätehaus 2 ("kleines") sind zwei weitere Stellplätze welche der

noch ihren Platz finden.


Atemschutzpflege/Sozialräume

Im Untergeschoss befinden sich ein Schulungsraum mit einer Teeküche, ein kleines Büro, ein Wasch- und ein Wirtschaftsraum sowie die Toiletten.

Schulungsraum

Unser Schulungsraum ist mit einer Fläche von ca. 30m² für sämtliche Eventualitäten ausgestattet.

  • Flexibe Tischanordnung
  • Ausreichende Bestuhlung
  • Tageslichtprojektor
  • Flipchart
  • Beamer
  • festinstallierte Projektionswand (3,5m x 3,5m)
  • Beschallungsanlage

Hierin werden Theorieabende für die Mannschaft durchgeführt. Weiterhin finden regelmäßig Weiterbildungen für die Führungskräfte der Feuerwehr statt.