Der Mann der Zahlen

24. Januar 2020
Bei Versammlung der FFW Winkelbrunn: Langjähriger Kassier Riepl zu Ehrenmitglied ernannt

Nach 41 Jahren als Kassier bei der FFW Winkelbrunn stellte Fritz Riepl bei der Generalversammlung sein Amt zur Verfügung, um nun den wohlverdienten "Ruhestand" zu genießen. Riepl erhielt für seine langjährige Arbeit als Kassier das goldene Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes, überreicht von Kreisbrandinspektor Jürgen Binder.

Riepl war von 1974 bis 1979 Beisitzer in der Winkelbrunner Vorstandschaft. Durch seinen Beruf in der Bank war er der perfekte Kandidat und wurde 1979 als Kassier gewählt. Bis 2020 war er der Mann der Zahlen in der Winkelbrunner Feuerwehr. In seiner Laufzeit hatte er nie den Überblick verloren, trotz neun großer Ereignisse, wie die Fahnenweihe, das 100-jährige Gründungsfest, drei Fahrzeugweihen, die Weihe des Gerätehauses, das Jive-Open-Air, den Landesjugendfeuerwehrtag in Freyung und zuletzt das 125-jährige Gründungsfest, das 2018 stattfand.

 

Anschaffungen/Baustellen wie der Umbau des alten Feuerwehrhauses, der Kauf des LF8, der Bau des neuen Feuerwehrhauses, der Kauf des MTW1, die Renovierung des alten Feuerwehrhauses, der Kauf eines Zeltes, der Umbau des alten Feuerwehrhauses, der Kauf des MTW 2 und der Geräteschuppenbau wurden von Riepl kalkuliert und durchgerechnet.Mit Johann Kerschbaum, Fritz Riepl und Gerhard Fuchs verliert zwar die Winkelbrunner Vorstandschaft drei langjährige und sehr engagierte Kameraden, die ihre Ämter in der Vorstandschaft mit Herzblut erfüllt haben, aber es ist auch gewiss, dass diese Kameraden noch lange in allen sonstigen Angelegenheiten, der Feuerwehr immer zur Seite stehen werden.

 

Bei der Dienstversammlung unter Leitung des Freyunger Bürgermeisters Dr. Olaf Heinrich wurden die beiden Kommandanten jeweils mit einstimmigem Ergebnis gewählt.

Wiedergewählt in ihren bisherigen Ämtern wurden Christian Fuchs als 1. Vorsitzender und Klaus Fuchs als stellvertretender Vorsitzender. Auch die weiteren Ämter in der Vorstandschaft standen zur Neuwahl. Silke Pichler bleibt Schriftführerin. Neu zur Vorstandschaft ist Anna Hackl als Kassier hinzugestoßen. Als Beisitzer wurden Christian Hackl, Kurt Hernitschek, Josef Weber jun. gewählt. In ihrem Amt als Jugendwarte wurden Doris Pauli und Thomas Fuchs bestätigt. Als Kassenprüfer aufgehört hat Günther Fuchs. Seine Tätigkeit als Kassenprüfer übernimmt nun Gerhard Weber zusammen mit Thomas Kerschbaum.
173 Vereinsmitglieder bei der WehrDie zurzeit 173 Vereinsmitglieder der Winkelbrunner Feuerwehr gliedern sich in 52 Aktive, zwölf Passive, vier Ehren- und 90 fördernde Mitglieder, dazu neun Jugendliche über 16 Jahre und sechs Jugendliche unter 16 Jahren. Das berichtete der 1. Vorstand Christian Fuchs. Außerdem wurde anhand von Bildern noch der Bau des Geräteschuppens vorgestellt. Von den ersten Baggerarbeiten bis hin zur Fertigstellung des Gebäudes, sowie den Zahlen für das Bauwerk, hatte Christian Fuchs eine Präsentation vorbereitet und bedankt sich anschließend noch bei allen Helfern und Gönnern dieses Projektes. Und obwohl die Zeit durch den Bau knapp war, waren die Winkelbrunner dennoch auf vielen kirchlichen Anlässen und auch festlichen Anlässen vertreten.

Gegen Ende der Versammlung schlug Vorstand Fuchs im Namen der Vereinsführer vor, Fritz Riepl zum Ehrenmitglied zu ernennen. Mit kräftigem Applaus und einstimmigem Handzeichen bekundeten die Anwesenden, dass sie dem Antrag zustimmen. Christian Fuchs konnte dadurch gleich die bereits vorbereitete Ehrenurkunde überreichen.

Freyungs Stadtoberhaupt Dr. Olaf Heinrich und der Kreisbrandinspektor Jürgen Binder zeigten sich tief beeindruckt von den Leistungen, der Terminfülle und dem Zusammenhalt der Winkelbrunner Feuerwehr.

EHRUNGENFür 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft bei der FF Winkelbrunn wurde Herbert Höhenberger geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Gerhard Eder und Richard Sammer geehrt. Für 60 Jahre wurde Franz Fuchs geehrt.